Neue Termine 2016: Informationsveranstaltungen “Studium Generale”

Wie in jedem Jahr geben wir Interessierten viele Möglichkeiten uns und unsere Angebote kennen zu lernen. Neben dem Angebot “Schnupper-Studientag für Interessierte” ist das Besondere bei unseren Informationsveranstaltungen an unterschiedlichen Volkshochschulen in diesem Jahr:
Sie werden bei den Terminen die Gelegenheit bekommen, mit einem aktuellen EZUS-Studierenden ins Gespräch zu kommen. Sie stellen ihre Fragen – der EZUS-Studierende antwortet aus seinem Erfahrungsschatz. Nah, offen und persönlich. Sie sind herzlich eingeladen, wir freuen uns auf Sie!
Zur Terminübersicht

Kunstseminare: Impressionisten und Expressionisten

EZUS-Kunstseminare im Herbst 2016 mit Frau Dr. Birgit Poppe –
Unsere Veranstaltungsreihe für Kunstinteressierte geht in das 2.Halbjahr 2016. An zwei Seminartagen werden interessante Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte zu den Themen „Sonne und Licht“ – „Bunt und bizarr“ von der Kunsthistorikerin Dr. Birgit Poppe vorgestellt, gemeinsam betrachtet, analysiert sowie kunstgeschichtlich eingeordnet. Ebenso werden die Maler und Malerinnen mit ihren spannenden Lebenswegen und stilistischen Vorlieben thematisiert. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Wie schön, dass man nie auslernt

„Seniorenuni“ in Horn-Bad Meinberg feiert 10-jähriges Bestehen
Horn-Bad Meinberg (bc). Seit einem Jahrzehnt werden am Europäischen Zentrum für universitäre Studien der Senioren in OWL“ (EZUS) bereits wissenschaftliche Weiterbildungsprogramme für die Zielgruppe 50plus in Bad Meinberg angeboten. Was deutschlandweit einzigartig ist, hat in Lippe Tradition. 90 Prozent der Studenten der „Seniorenuni“ kommen aus der Region.

Foto 18.5.2016

„Das Heranführen an Themen über ein Basiswissen hinaus, hat bei mir sofort etwas ausgelöst. Es gibt meinem Leben einen beachtlichen Mehrwert. Ich erlebe eine ungeahnte Tiefe, eine andere Sicht.“
(Achim de Vries)

Zum Artikel bitte hier klicken.
Quelle: Lippe Aktuell, 18.05.16

Elisabeth Schuster gönnt sich seit zehn Jahren das Studieren

Von Anfang an dabei – Zehn Jahre „Europäisches Zentrum für Universitäre Studien der Senioren OWL“, kurz EZUS:
Als das „Studium Generale“ des EZUS, ein weiterbildendes Grundstudium für Menschen ab 50 Jahren, 2006 erstmals mit 33 Studierenden startete, blickte man noch gespannt in die Zukunft. Ein Interview mit Frau Elisabeth Schuster.

„Die Seniorenuni steht für mich für die Freiheit,
über den Alltag hinauszudenken.“ (Elisabeth Schuster)

Zum Interview bitte hier klicken.
Quelle: Lippe Magazin (Interview), 21.04.16

„Die Welt ist anders danach“

Zehn Jahre Senioren-Universität: Hochschullehrer ist jünger als seine Studenten
Horn-Bad Meinberg. Der Spruch von dem Professor, der das Küken in der Schar seiner Studierenden ist, ist so alt wie die Senioren-Universität selbst. Gerade steht der 48-jährige Musikwissenschaftler Dr. Jeroen van Gessel im Hörsaal in Horn-Bad Meinberg (Kreis Lippe) vor seinen wissbegierigen Studenten. Die sind zwischen 62 und 81 Jahre alt.

Foto Glocke 27042016 van Gessel„Die lebenserfahrenen Studenten sind hochmotiviert und können vieles besser einordnen als die jüngere Generation.“ (Dr. Jeroen van Gessel)

Zum Artikel bitte hier klicken.
Quelle: Die Glocke, 27.04.2016

Wissensdurst kennt kein Alter

Senioren-Uni – Die Studierenden schätzen besonders das gemeinsame Diskutieren mit Kommilitonen und Dozenten
Horn Bad Meinberg (als). Frisch gestärkt kommen die 22 Teilnehmer des Studienseminars nach der Mittagspause zusammen. Ihr Dozent Dr. Jochen Hippler ist Friedens- und Konfliktforscher am Institut für Entwicklung und Frieden der Uni Duisburg-Essen und will sein Wissen zum Thema „Islamischer Staat“ weitergeben.

Zum Artikel bitte hier klicken.
Quelle: Lippische Landeszeitung, 9./10.04.2016

Beliebte Senioren-Uni feiert runden Geburtstag

Horn-Bad Meinberg. Das Besondere an einem runden Geburtstag ist, dass er die Chance auf das Besondere ermöglicht. Das ist bei zehn Jahren Senioren-Uni in Bad Meinberg nicht anders. Dort ist der renommierte Friedens- und Konfliktforscher Dr. Jochen 
Hippler einen ganzen Tag zu Gast gewesen.

LZ (© Bernhard Preuß)

„Die Studierenden hier sind neugierig, aufgeschlossen und aktiv. Sie fordern einfach einen Input für die Erklärung von Hintergründen. Das ist für mich sehr spannend und bedeutet auch, dass ich gar nicht weiß, in welche Richtung sich ein solcher Tag entwickelt.“(Dr. Hippler)

Zum Artikel bitte hier klicken.
Quelle: Lippische Landeszeitung (online), 10.04.2016

123