Online-Seminar: Religion und Demokratie: USA, Brasilien, Mexiko

Religion und Demokratie: USA, Brasilien, Mexiko

Mittwoch, 05. Mai 2021
10.00 bis 12.00 Uhr

Prof. Dr. Dr. Heinrich Wilhelm Schäfer
(Universität Bielefeld, Fakultät für Geschichtswissenschaften, Philosophie und Theologie/Abteilung Theologie)

Das Verhältnis von Religion und Politik ist weltweit von immer größerer Bedeutung. Dabei sind gewachsene Strukturen von großer Bedeutung, werden aber durch neuere Entwicklungen in Frage gestellt. Im Raum des Christentums ist in Europa eine stabile Säkularisierung zu beobachten. Auf dem amerikanischen Doppelkontinent hat hingegen insbesondere die Präsenz von immer mehr protestantischen „Freikirchen“ einen wachsenden Einfluss auf die Politik, wie man in den USA unter Trump und im Brasilien Bolsonaros gut beobachten kann. Die lange hochgeschätzte Laizität der Staaten wird ernsthaft auf die Probe gestellt. Dieser Problematik werden wir uns im Online-Seminar widmen.

Als vorbereitende Literatur wird eine Studie für das Auswärtige Amt mit dem Titel „Friedenspotenzial von Freikirchen in den USA und Lateinamerika“ empfohlen. Die Studie kann hier heruntergeladen werden.

Zur Übersicht über die Arbeitsgebiete des Referenten geht es hier.

Anmeldeformular unter https://www.ezus.org/anmeldung-ezus-onlineseminare/

Übersicht

  • Start: 5. Mai 2021, 10:00
  • Ende: 5. Mai 2021, 12:00