Mittwochsakademie – wissenschaftliche Vorlesungsreihe
für Menschen ab 50

Das Europäische Zentrum für universitäre Studien bietet in Kooperation mit den Volkshochschulen Detmold-Lemgo, Höxter und Paderborn eine Vorlesungsreihe zu aktuellen Themen aus Forschung und Wissenschaft an. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler regionaler Universitäten stellen in diesem Rahmen themenbezogen neueste Erkenntnisse und Entwicklungen vor.

Anmeldungen nehmen die Volkshochschulen telefonisch oder online, über die Homepage der Volkshochschulen Höxter, Detmold-Lemgo und Paderborn  entgegen.

 

Außereuropäische Perspektiven auf ein Europa in der Krise
Prof. Dr. Andreas Vasilache

Es ist nachvollziehbar und wichtig, dass sich die Europäische Union (EU) in den aktuellen Krisen- und Umbruchszeiten verstärkt dem inneren Krisenmanagement, möglichen (Struktur-)Reformen und einer Wiederbelebung des Integrationsgedankens zuwendet. Über diesen notwendigen Blick nach innen aber darf die Rolle der EU in der Welt nicht vernachlässigt werden. Der Vortrag geht der internationalen Bedeutung der EU im Spiegel außereuropäischer Wahrnehmungen nach. Der Schwerpunkt wird dabei auf den Beziehungen zwischen Europa und Asien liegen. Es wird auch die Frage angerissen, ob und wie sich die Perspektiven auf Europa in Zeiten der Krisen verändern.

Dozent:

Prof. Dr. Andreas Vasilache

Dauer:

18.00 – 20.00 Uhr

Gebühr:

10,00 €

Ort / Termin:

Mittwoch, 05. Juni 2019
Volkshochschule Paderborn (Am Stadelhof. 8, 33098 Paderborn)

Mittwoch, 12. Juni 2019
Volkshochschule Detmold (Krumme Str.20, 32756 Detmold)

Mittwoch, 26. Juni 2019
Volkshochschule Höxter (Möllingerstraße 9, 37671 Höxter)

 

Geistige Gesundheit aus Sicht der Neurobiologie
Prof. Dr. Dr. Horst M. Müller

Im Alltag hat der Begriff „Gesundheit“ eine klare Bedeutung, jeder kennt sie und jeder wünscht sie sich. Häufig wird dabei zwischen körperlicher und geistiger Gesundheit unterschieden. Ist das überhaupt möglich – und was genau ist geistige Gesundheit? Lässt sich „gesund“ so eng umgrenzt überhaupt definieren? In diesem Vortrag geht es um die biologische Sichtweise auf das Konzept „Gesundheit“. Aus evolutionsbiologischer und neurowissenschaftlicher Perspektive soll insbesondere das Ideal „geistige Gesundheit“ beleuchtet und diskutiert werden. Lernen, Entwicklung und Veränderung in der sozialen Umwelt beeinflussen den Menschen lebenslang. Weiterhin werden technische Systeme zukünftig einen noch viel stärkeren Einfluss auf uns haben. Virtuelle bzw. erweiterte Realität (VR, AR), stetiger Zugriff auf enorme Wissensbestände und permanente Kommunikation verändern unser Sozialverhalten drastisch. Wie kann Gesundheit in diesem Spannungsfeld aussehen?

Dozent:

Prof. Dr. Dr. Horst M. Müller

Dauer:

18.00 – 20.00 Uhr

Gebühr:

10,00 €

Ort / Termin:

Mittwoch, 25. September 2019
Volkshochschule Paderborn (Am Stadelhof. 8, 33098 Paderborn)

Mittwoch, 09. Oktober 2019
Volkshochschule Höxter (Möllingerstraße 9, 37671 Höxter)

Mittwoch, 16. Oktober 2019
Volkshochschule Detmold (Krumme Str.20, 32756 Detmold)

 

_____________________________________________________________________________
Archiv Mittwochsakademie

Februar 2019 Der Mythos Wirtschaftswunder
Prof. Dr. em. Werner Abelshauser
Sept./Okt. 2018 Lernen und Gedächtnis in der aktuellen Hirnforschung: „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ – oder doch?
Prof. Dr. Sabine Weiss
Juni 2018 Was hat Lebensgeschichte mit Krankheit und Gesundheit im Alter zu tun? – Über Stress, Trauma, Demenz, über Möglichkeiten und Ressourcen –
Prof. Dr. phil. Wilhelm Frieling-Sonnenberg
Februar 2018 Schuld-Kultur. Warum erzählen wir uns Geschichten unserer Schuld?
Dr. phil. Matthias Buschmeier
Sept./Okt. 2017 Wer soll kommen und wer ist gekommen? Antworten auf Flucht- und Migrationsfragen
Professor PhD Thomas Faist
Juni 2017 Vertrag oder Gemeinschaft? Modelle der politischen Theorie
Professor Dr. Wolfgang Schild
Februar 2017 Ist das Gehirn ein Computer? Die Beziehung von Hirnforschung und Technik
Professor Dr. Dr. Horst M. Müller