Online-Vortragsreihe: Prof. Dr. Gernot Graeßner
Klassiker politischer Ideen: was sagen sie uns heute?

Am 18. November 2020, um 17.00 Uhr, laden wir herzlich zum ersten Vortrag der fünfteiligen Online-Vortragsreihe „Klassiker politischer Ideen: was sagen sie uns heute?“ mit Prof. Dr. Gernot Graeßner ein.

Um alte Fragen neu zu stellen und intelligente Antworten für die Zukunft zu finden, stellen die Ideen und politischen Theorien der klassischen Denker einen ungeheuer breiten, tiefen und wertvollen Argumentationsschatz der politischen Kultur dar!
Womit beschäftigen sich die Klassiker wie Platon, Aristoteles, Augustinus, Marsilius und Machiavelli in der Antike und im Mittelalter? Was bewegt in der neueren Zeit Theoretiker wie Hobbes, Locke, Montesquieu, Rousseaus, Tocqueville oder Marx?
Die meisten Denker formulieren ihre Ideen in Umbruchzeiten. Dadurch wurden sie jeweils als neu und weitsichtige Ideen empfunden. Worum geht es Ihnen? Nahezu durchgehende Themen sind Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit. Ebenso: Das Verhältnis von Interessen, Macht und Einfluss, Gesellschaft und Wirtschaft.

Die Vorträge beschäftigen sich mit Fragen ausgewählter Klassiker, zu heute strittigen Themen der politischen Systeme, der politischen Institutionen und den Regeln des politischen Miteinanders.

Gernot Graeßner vertritt seit 2010 an der Europäischen Fernhochschule Hamburg das Fachgebiet Lebenslanges Lernen und ist Dozent im dortigen Master-Studiengang Politikwissenschaft.
Prof. Dr. Graeßner hat Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaft an den Universitäten Marburg und Bonn studiert und anschließend an der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn promoviert. Von 1975 bis 2010 lehrte er als Akademischer Direktor an der Universität Bielefeld schwer-
Er ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Europäischen Zentrums für universitäre Studien (EZUS).

Termine:
Mittwoch, 18.11.2020: Antike – Sokrates, Platon und Aristoteles
Mittwoch, 17.02.2021: Absolutismus – Hobbes, Locke
Mittwoch, 14.04.2021: Gewaltenteilung, Volkswille – Montesquieu, Rousseau
Mittwoch, 16.06.2021: Industrialisierung – Tocqueville, Marx

Zu weiteren Informationen und Anmeldungen geht es hier:

Einladung zur Mittwochsakademie: Pflegeroboter – Eine Gefahr für die menschliche Würde?

Die angemessene Versorgung von Menschen mit Pflegebedarf stellt angesichts des gravierenden Mangels an Pflegekräften bereits heute eine große Herausforderung dar. Aufgrund des demografischen Wandels wird sich die Situation in absehbarer Zeit weiter verschärfen. Eine Möglichkeit auf den Pflegenotstand zu reagieren, könnte darin bestehen, die Tätigkeit von Pflegekräften durch technische Systeme zu unterstützen und vielleicht sogar pflegerische Aufgaben an Pflege- oder Assistenzroboter abzugeben.

Doch kann und darf die Pflege von Menschen in die „Hände“ von Maschinen gelegt werden? Wäre es nicht eine gravierende Verletzung der Würde, wenn Menschen mit Pflegebedarf von Robotern versorgt würden?

Ab dem 16. September 2020 geht Dr. Johanna Wagner in ihren Vorträgen im Rahmen der Mittwochsakademie in den Volkshochschulen Detmold, Paderborn und Höxter diesen Fragen nach.
Mit dem besonderen Blick auf die Würde des Menschen werden dabei die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Robotern in der Pflege ausgelotet.

Die Mittwochsakademie ist eine gemeinsame Veranstaltung der Volkshochschulen in der Region und des Europäischen Zentrums für universitäre Studien. Die offenen Wissenschaftsvorträge laden ein, Neues kennenzulernen und Gewohntes zu hinterfragen.

Die Veranstaltungen findet unter Beachtung der Sicherheits- und Hygienevorschriften statt.
Anmeldungen nehmen die Volkshochschulen entgegen, die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro.

Zu weiteren Informationen und Links geht es hier.

 

EZUS-Sommerakademie 2020: Globale Krisen oder globale Chancen? – Perspektiven unseres Zeitalters

Die nächste EZUS-Sommerakademie  findet nun doch erst im Frühjahr 2021 statt.

Wir freuen uns sehr, dass die Referenten auch diese Entscheidung mittragen und unterstützen. Die Themen und das Programm bleiben somit unverändert.

Unter der Überschrift „Globale Krisen oder globale Chancen? – Perspektiven unseres Zeitalters“ beschäftigen sich die Vorträge und Diskussionen der Sommerakademie mit zukünftigen Szenarien für die Welt, den Herausforderungen der Demokratie(n), politischen und wirtschaftlichen Unruhen, aber auch mit dem Potenzial von Innovationen und möglichen Wegen aus persönlichen Krisen. Vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie erhält das diesjährige Thema der Sommerakademie zudem eine besondere Aktualität. Denn die Pandemie verändert seit einigen Monaten viele Bereiche des persönlichen Lebens, aber auch das politische und wirtschaftliche System, der Rechtsstaat und auch das Gesundheitssystem werfen ganz neue Fragen auf.

Der neue Termin und weitere Informationen folgen in Kürze!

 

 

Wussten Sie schon, dass…?

Wissenschaftliche Weiterbildung in Zeiten von ´Physical Distancing´

Unter der Kategorie ´Wussten Sie schon, dass … ?´, stellen wir Artikel für Sie bereit, die Ihnen interessante und inspirierende Hinweise auf wissenschaftliches Wissen und Informationen, zum Lesen, Hören oder Ansehen direkt nach Hause bringen.

Alle Beiträge von ´Wussten Sie schon, dass … ?´ finden sie hier.

Passen Sie gut auf sich auf und schützen Sie andere!

Ihr EZUS – Team

 

Zu unseren Weiterbildungsangeboten