Aktuelles

Mit neuen Themen in den Frühling

Sechs spannende Seminartage zu den Themenfeldern Emotionen und Sprache erwarten unsere Teilnehmende im 3. Trimester des Studium Speciale.

Los geht es am 14. Mai mit dem Thema „Emotionen in der Literatur“ und dem beliebten Gastdozenten Dr. Matthias Buschmeier von der Universität Bielefeld

Alle Seminare sind als Ganztagsseminare konzipiert und finden jeweils an einem Dienstag im Kurgastzentrum in Bad Meinberg statt.

Gestalten Sie das kommende Studienjahr mit! Ihre Themenwünsche sind gefragt!

Die Vorbereitungen für das Studienjahr 2024/2025 haben begonnen und wir möchten sicherstellen, dass das kommende Programm Ihren Interessen entspricht. Ihre Meinung ist uns wichtig, daher laden wir Sie herzlich ein, an unserer Umfrage teilzunehmen und uns dabei zu helfen, ein anregendes und maßgeschneidertes Studium Speciale Programm zu gestalten.

Unterstützen Sie uns, indem Sie Ihre bevorzugten Themen für das kommende Jahr abstimmen. Ihr Feedback ist entscheidend, um ein vielseitiges und spannendes Programm zu entwickeln, das Ihren Erwartungen entspricht.

Das Formular zur Abstimmung finden Sie hier https://www.ezus.org/interessensauswahl-ezus/

Vielen Dank im Voraus für Ihre Teilnahme und Ihre wertvollen Anregungen!

Neue Themen im Studium Speciale

Am 06. Februar 2024 beginnt in Bad Meinberg das 2. Trimester im Studium Speciale mit sechs anregenden und aktuellen Seminaren.

Den Auftakt bildet eine Themenreihe unter der Überschrift „Umwelt, Klima und Politik“. Hochkarätige Experten beleuchten unterschiedliche Aspekte des Themenfeldes aus der Perspektive ihrer Fachdisziplin.

Anschließend wird jeweils einen Seminartag lang die Frage: „Religion – was ist das?“ vertieft, die Politik und Gesellschaft im Deutschen Kaiserreich beleuchtet und der Erste Weltkrieg und seine Auswirkungen thematisiert und diskutiert.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen.

Wer sich erinnert, schaut nach vorne – Chancen und Herausforderung russlanddeutscher Kulturgeschichte

Am Dienstag, dem 30. Januar 2024, von 15:00 bis 18:30 Uhr laden wir herzlich zu einer Veranstaltung im Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte nach Detmold ein.

In einer Führung durch die Ausstellung mit anschließendem Gespräch wird Kornelius Ens, Leiter des Museums für russlanddeutsche Kulturgeschichte, Einblicke in die russlanddeutsche Geschichte und Erinnerungskultur ermöglichen und die Herausforderungen aus Sicht des Museums für russlanddeutsche Kulturgeschichte thematisieren.

Hier geht es zu weiteren Informationen und Anmeldung.

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Wir sagen Danke für das entgegengebrachte Vertrauen, das Interesse, Ihre Treue und Unterstützung und wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes Jahr 2024!

Mit neuen Themen und Terminen sind wir ab dem 03. Januar zurück aus der Weihnachtspause und freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

 

Paul Wolters ist gestorben

Dr. Dr. h.c. Paul Wolters (Bild: Universität Bielefeld)

Das EZUS trauert um seinen Gründer, langjährigen Leiter und Vorsitzenden des wissenschaftlichen Beirats, Dr. Dr. h.c. Paul Wolters, der am 25. November 2023 in seinem 95. Lebensjahr gestorben ist.

Paul Wolters, Jahrgang 1929, war promovierter Soziologe und einer der Gründungsväter, Ehrendoktor und Ehrenmitglied der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld, einer der Initiatoren des Zentrums für Innovation in der Gesundheitswirtschaft Ostwestfalen-Lippe sowie Initiator und langjähriger Leiter des EZUS.

Besonders hervorzuheben ist das Engagement von Paul Wolters für die Idee einer ganzheitlichen Salutogenese. Er stand für die Überzeugung, dass Menschen ihr Leben aktiv gestalten. Diese Idee lebte er bis in hohe Alter.

Mit dem Tod von Paul Wolters verliert das EZUS einen Menschen, der durch seine Persönlichkeit und sein Wirken nachhaltig inspiriert hat. Sein Vermächtnis wird im EZUS weiterleben und wir werden die Idee des lebenslangen Lernens, für die er stand, in seinem Sinne fortzuführen.

Natürliche und künstliche Intelligenz – Gehirn vs. Computer Neuer Termin!

In Kooperation mit der VHS Bad Salzuflen laden wir am 08. Februar 2024, 17-19 Uhr zu einem fesselnden Vortrag ein.

Die freie Wissenschaftsjournalistin und renommierte Sachbuchautorin Dr. Manuela Lenzen wird uns in die faszinierende Welt der KI entführen.
Mit ihrer Expertise nimmt sie uns mit auf eine Reise durch die vielschichtigen Facetten der Künstlichen Intelligenz. Insbesondere wird sie auf Fragen eingehen, die uns alle bewegen. Was sind die technischen Grundlagen der KI-Systeme? Wie unterscheidet sich die menschliche Intelligenz von der Künstlichen?

Anmeldungen nimmt die VHS Bad Salzuflen über die Webseite entgegen. Über das Stichwort „EZUS“ im Suchfeld lässt sich die Veranstaltungen finden.

Hier geht es zur Webseite der VHS Bad Salzuflen.

Auf dem Weg in eine neue Weltordnung?

Die dreiteilige Seminarreihe „Auf dem Weg in eine neue Weltordnung?“ widmet sich ab dem 28. November intensiv und interaktiv den Schlüsselakteuren und Entwicklungen, die die Welt von morgen prägen werden.

Beleuchtet und diskutiert werden die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Strukturen der USA und Chinas und ihre Rolle in einer globalisierten Welt sowie aktuelle Erkenntnisse zum Konflikt zwischen Russland und der Ukraine und ihre Konsequenzen für Deutschland und Europa.

Hier geht es zu allen Themen und Terminen sowie dem Link zur Anmeldung.